[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

[Home]>[Verschiedenes]>[4. Korrespondenz]>[4.16 Christoph Prüm (2)]

4. Korrespondenz

4.16 Christoph Prüm (2)

 

4.16 Korrespondenz mit Christoph Prüm (2)

 

3. Email (von Christoph Prüm)

Response to your website fpreuss.com - Free Online Spiritual Books by Frank L. Preuss

Lieber Herr Preuss,

wir hatten vor langer Zeit jetzt schon ein paar mails gewechselt, Sie haben sie sogar noch auf Ihrer Webseite stehen. Auf Ihre Seite bin ich heute wieder gestoßen, weil ich nach Gott gesucht habe im Netz. Ich sitze gerade ein bisschen in der Sch… und da wird der Mensch bekanntlich fromm ?

Wie geht es Ihnen? Wenn Sie noch leben (ich habe die eigentlich grundlose Vermutung dass Sie schon etwas älter sind) und das hier lesen, beten Sie bitte ein bisschen für mich ober ein bisschen viel. Ich fühle mich gerade ein bisschen weit weg von Christus und dem Vater, wiewohl ich weiß, dass es nicht wahr ist.

Ich hätte gut einen Bruder gebrauchen können in der Welt. Ich bin sicher ich habe auch einen Bruder, Freund gefunden aber ich weiß nicht genau wie weit er noch „schläft“ oder nicht. Die Sache mit meinem leiblichen Bruder ganz früher ist schief gelaufen, war wohl auch gut so musste so sein, sonst wäre ich vielleicht ein „Familienmensch“ geworden und dumm geblieben.

Beim Lesen in Ihren Seiten über den Heiligen Geist ist mir vorhin wieder eingefallen, dass ich ihm (dreisterweise) einen neuen Namen gegeben habe. Ich nenne ihn die „Logik der Liebe“. Ich denke Er verkörpert den logischen Teil Gottes, denn auch die konsequente Logik (der Liebe) führt zu Gott. Das ist – fällt mit gerade ein - möglicherweise auch die Lösung für die Probleme das ich gerade mit einigen Nachbarn habe. Ich weiß allerdings noch nicht wie die Lösung letztendlich aussehen wird, aber ich fühle, dass es da lang geht.

Wenn Sie mal ganz und gar nichts zu tun haben schauen Sie doch bitte mal in diese Webseite rein: www.ein-erbe-fuer-jeden.org. Das ist ein Anliegen dass ich seit fast 50 Jahren mit mir rumschleppe und vor 4 Jahren in eine Stiftung gegossen habe. Der Urheber des Gedankens ist ganz klar Christus oder der Heilige geist, obwohl ich die beiden explizit nicht erwähne. Das deshalb um nicht in den religiösen Topf mit der „Immitationskirche geworfen zu werden. Wenn Ich einen Weg finde das zu vermeiden will ich dennoch den wahren Urheber der Sache nennen, besser aber vielleicht erst dann, wenn die Sache so bekannt ist, dass sie ihm auch Ehre macht. Irgendwann ich bin überzeugt, kommen wir an der Einrichtung eines „Grunderbes“ nicht vorbei, und erst dann, wenn das allgemein anerkannt ist würde ich gerne den Urheber verraten. Aber möglicherweise ist es das auch zu stolz von mir es „alleine“ schaffen zu wollen…

Ich grüße Sie und würde mich freuen von Ihnen zu hören!

Christoph Prüm

 

4. Email (an Christoph Prüm)

Auch die Liebe führt zu Gott

Sehr geehrter Herr Prüm,

das war nett, wieder von Ihnen zu hören.

Ich komme gern Ihrer Bitte nach, bin ihr eigentlich schon nachgekommen, und werde es weiterhin tun.

Als ich Ihre Mail las und über Sie nachdachte, viel mir ein, daß ich bei Ihnen gelesen hatte, daß Beten nicht religiöse Aktivität wie sprechen mit dem Munde ist, also Worte ertönen zu lassen, sondern etwas, was man im Innern tut. Ich habe in den letzten Jahren viel Bertha Dudde gelesen und dort gibt es etliche Stellen, wo gesagt wird, daß Gott nur auf Gebete hört, die im Geist und in der Wahrheit gebetet werden. Und der Geist und auch die Wahrheit sind geistige Dinge und nicht materielle. Beten ist also Gedankenaktivität, denn Gedankentätigkeit ist etwas, was übernatürlich ist und nichts mit der Materie zu tun haben muß. Sie haben das also ganz richtig gesehen und der Grund war wohl, Ihre Trennung von der Imitationskirche; es machte sie geistig.

Nun schreiben Sie wieder etwas Wichtiges und das ist: "denn auch die konsequente Logik (der Liebe) führt zu Gott." Das ist eine Sache, die bei Bertha Dudde des öfteren erwähnt wird, daß Menschen, die in der Liebe wandeln, auch auf dem richtigen Wege wandeln und Erlösung erlangen, auch wenn sie nicht Jesus Christus gefunden haben.

Sie scheinen also immer auf der richtigen Linie zu liegen mit Ihren geistigen Diskussionen.

Alles Gute von

Frank L. Preuss

 

Zurück zu Verschiedenes:

Verschiedenes

 

[Home]>[Verschiedenes]>[4. Korrespondenz]>[4.16 Christoph Prüm (2)]

[Home] [Kann man Glauben messen?] [Die Imitationskirche] [Verschiedenes]

Die Adresse dieser Seite ist:
http://www.fpreuss.com/de3/de304016.htm